Jena (dpa) - Trainer Petrik Sander hat Alexander Voigt entmachtet und ihn als Kapitän des Fußball-Drittligisten FC Carl Zeiss Jena abgesetzt.

«Was zwischen Spielern und Trainer gesprochen wird, gehört nicht in die Öffentlichkeit. Aber ich kann sagen, dass es Dinge gibt, die ich als Trainer nicht akzeptieren kann und sanktionieren muss», sagte Jenas Trainer Petrik Sander. Zudem strich Sander Voigt aus dem Kader für das Auswärtsspiel am Samstag in Münster. «Alex hat sich vor der Mannschaft entschuldigt. Damit ist die Sache ausgeräumt und auf der persönlichen Ebene erledigt. Sportlich hingegen sehe ich keine andere Möglichkeit, als ihm diesen Denkanstoß zu geben», erklärte Sander. Neuer Kapitän wird Torhüter Tino Berbig.

Als Suspendierung will Sander seiner Entscheidung aber nicht verstanden wissen. «Wenn er sich sportlich genauso professionell verhält, wie er dies mir persönlich gegenüber durch seine Reaktion zeigte, ist für ihn die Tür keines Wegs zu», sagte der Coach. Jenas Präsident Rainer Zipfel stellte sich hinter Sanders Entscheidung. «Wenn der Trainer zu dem Schluss kommt, dass diese Maßnahmen so nötig sind, wird er auch Gründe dafür haben. Wir als Präsidium respektieren die Entscheidung unseres Trainers», sagte er.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer