Osnabrück (dpa) - Fußball-Drittligist VfL Osnabrück hat seinen zweiten Sieg in Serie eingefahren. Das Team von Trainer Claus-Dieter Wollitz setzte sich zu Hause gegen den 1. FC Saarbrücken mit 2:0 (1:0) durch.

Für den Zweitliga-Absteiger erzielten Martin Hudec (20.) und Rouwen Hennings (58.) vor 8500 Zuschauern die entscheidenden Tore. Während die Niedersachsen ihren achten Saisonerfolg bejubelten, geht die Negativserie von Saarbrücken weiter. Der Tabellen-Fünfte ist seit nunmehr sechs Spielen ohne Sieg. Zuletzt gewann der 1. FC am 12. Dezember 2011 (5:2 gegen Oberhausen).

Wollitz schickte die Startelf vom 2:0-Sieg gegen Wehen auf den Rasen. Doch in den ersten 20 Minuten leisteten sich die Gastgeber einen Fehlpass nach dem anderen. Nach einer Ecke von Hennings sprang Abwehrchef Hudec am höchsten und markierte die VfL-Führung. Die Hausherren waren das bessere und aktivere Team, zudem stand die Abwehr sicher. Nach der Pause war es dann Hennings, der das 2:0 erzielte. Osnabrück drückte auch danach weiter aufs Tempo. Das 3:0 vergab Andreas Glockner, der mit einem schwach geschossenen Elfmeter an Gäste-Keeper Enver Marina scheiterte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer