Frankfurt/Main (dpa) - Drittligist Kickers Offenbach hat überraschend das Frankfurter Hallenfußball-Turnier gewonnen.

Der Außenseiter siegte im Endspiel mit 4:1 gegen Bundesliga-Aufsteiger SpVgg Greuther Fürth, der zuvor im Halbfinale noch den großen Favoriten Eintracht Frankfurt mit 5:3 nach Neunmeterschießen ausgeschaltet hatte. Für die Offenbacher, die durch ein 2:1 gegen den FSV Frankfurt in dieses Finale eingezogen waren, war es bereits der vierte Sieg nach 2009, 1999 und 1990 bei diesem traditionsreichen Turnier. «Seht ihr Eintracht, so wird das gemacht», sangen die OFC-Fans unter den insgesamt 4500 Zuschauern.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer