Oberhausen (dpa) - Rot-Weiß Oberhausen hat sich in der 3. Fußball-Liga vom Chemnitzer FC 2:2 (1:1) getrennt. Vor 2680 Zuschauern ging Oberhausen durch ein Tor von Tobias Willers (2.) früh in Führung.

Den Ausgleich erzielte Simon Tüting (43.), ehe sein Teamkollege Anton Fink (62.) die Gäste in Vorhand brachte. Anel Dzaka (71.) markierte das 2:2, unmittelbar danach sah Oberhausens Timo Kunert (72./grobes Foulspiel) die Rote Karte.

Oberhausen versäumte es in der ersten Halbzeit, auf 2:0 zu erhöhen. Der Chemnitzer Ausgleichstreffer zum 1:1 fiel durchaus verdient. Kurz nach der Pause scheiterte der Chemnitzer Ronny Garbuschewski aus aussichtsreicher Position an der Querlatte. Am Ende verdienten sich auch die Gastgeber das Remis, als sie die Schlussphase in Unterzahl überstehen mussten. Trotzdem blieb Oberhausen damit das vierte Mal in Serie sieglos, während Chemnitz bereits zum achten Mal hintereinander ungeschlagen blieb.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer