Dresden (dpa) - Auch unter dem neuen Trainer Peter Nèmeth hält die Negativserie der SG Dynamo Dresden in der 3. Fußball-Liga an. Die Sachsen verloren ihr Heimspiel gegen den SV Wehen Wiesbaden mit 0:1 (0:0) und bleiben damit im Kalenderjahr auch nach vier Spielen ohne Punktgewinn.

Vor 20 797 Zuschauern markierte Tobais Jänicke (52.) den Treffer zum ersten Sieg der Gäste in diesem Jahr. Während Wehen Wiesbaden sich auf den neunten Tabellenplatz verbesserte, bleibt Dresden auf Rang acht und rutschte tiefer in die Krise. Um diese abzuwenden hatte die Sportliche Führung der Sachsen unter der Woche Stefan Böger entlassen und Nèmeth als Coach eingesetzt.

Die ersten 20 Minuten gehörten klar den Dresdnern, die einzig den Führungstreffer verpassten. Danach wurden die Gäste immer stärker und gingen in der zweiten Hälfte in Führung. Dresden war bemüht, schnell zu antworten. In der 79. Minute vergab aber José Vunguidica einen Foulelfmeter für die Gäste.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer