Münster (dpa) - Preußen Münster hat am Samstag in der 3. Fußball-Liga die Tabellenspitze erklommen. Allerdings strapazierten die Westfallen gegen die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund die Geduld ihrer 9000 Zuschauer.

Der Siegtreffer durch Marco Königs (84.) zum 1:0 (0:0)-Heimerfolg fiel erst in der Schlussphase. In der entscheidenden Szene hatte Simon Scherder per Kopf zunächst nur die Querlatte des Dortmunder Tores getroffen, bevor Königs nachsetzte. In der ersten Halbzeit hatten sich beide Mannschaften weitestgehend neutralisiert, wodurch Torchancen rar blieben. Danach entfachte Münster mehr Angriffsdruck.

Lange Zeit schien das Konzept des taktisch diszipliniert auftretenden Tabellenletzten aus Dortmund aufzugehen. Denn Münster vergab gute Möglichkeiten, wie die von Matthew Taylor (60.), der im Gegensatz zu den vorherigen Partien leer ausging. Am Ende mussten die Gäste aber die knappe Niederlage hinnehmen und sind nun schon achtmal in Serie sieglos. Münster ist indes neunmal ungeschlagen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer