Kiel (dpa) - Holstein Kiel ist am Freitagabend mit einem 4:1 (1:0)-Heimsieg über den FC Rot-Weiß Erfurt für mindestens eine Nacht auf einen Aufstiegsplatz der 3. Fußball-Liga gestürmt.

Hauke Wahl (21. Minute), Rafael Kazior (50.), Manuel Schäffler (78.) und Marc Heider (84.) erzielten vor 8006 Zuschauern im Holstein-Stadion die Tore für die Norddeutschen, die nunmehr 46 Punkte auf ihrem Konto haben und dank des besseren Torverhältnisses an den punktgleichen Thüringern vorbeizogen. Allerdings können die «Störche» den zweiten Rang am Samstag, an dem die übrigen neun Partien des 27. Spieltages auf dem Programm stehen, wieder verlieren.

Im Duell der beiden erfolgreichsten Mannschaften dieses Jahres gingen die Gastgeber früh in Führung und waren auch in der Folge das bessere Team. Die Gäste, die zuvor die ersten vier Spiele des Jahres ausnahmslos gewonnen hatten, kamen zwar unmittelbar nach Wiederanpfiff durch Rafael Czichos zum Ausgleich (46.). Kiel ließ sich aber nicht beirren und schlug eiskalt zurück.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer