Halle (dpa) - Fußball-Drittligist Hallescher FC kann im heimischen Stadion doch noch gewinnen. Das Team von Trainer Sven Köhler setzte sich gegen die SpVgg Unterhaching mit 2:1 (1:0) durch und feierte den erst dritten Heimsieg in dieser Saison.

Sascha Pfeffer (29. Minute) und Selim Aydemir (82.) erzielten vor 5208 Zuschauern die Tore für den Gastgeber. Den zwischenzeitlichen Ausgleich markierte Pascal Köpke (74.).

Pfeffers Treffer war der erste Höhepunkt in einer Partie, in der sich beide Mannschaften zuvor viele Ballverluste mit wenig Tempo geleistet hatten. Nach dem Tor wurde zumindest Halle selbstbewusster und sicherer, tat fortan mehr fürs Spiel. Wirkliche Torchancen ergaben sich aber auch daraus nicht, so dass Unterhaching zum Ausgleich kam. Fast wäre das Spiel noch gekippt, als Unterhaching ein Elfmeter zugesprochen wurde. Den Schuss von Mario Erb parierte HFC-Keeper Pierre Kleinheider aber (80.), ehe Aydemir zum Sieg traf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer