Erfurt (dpa) - Der FC Rot-Weiß Erfurt hat das Spitzenspiel der 3. Liga gegen den SC Preußen Münster mit 1:0 (1:0) gewonnen.

Vor 6451 Zuschauern sorgte Sebastian Tyrala (30.) mit einem 25-Meter-Freistoß aus halbrechter Position für die Entscheidung. Dadurch kletterten die Erfurter vorerst auf Relegationsrang drei, während Münster um seine Tabellenführung fürchten muss. Der Tabellen-Zweite Arminia Bielefeld kann am Sonntag mit einem Sieg gegen den MSV Duisburg an die Spitze ziehen.

Nach anfänglichen Feldvorteilen für Münster wurden die Gastgeber stärker, besaßen aber bis auf den Freistoß von Tyrala in der mit beiderseitigem Respekt geführten ersten Halbzeit ebenfalls keine Torchancen. Basis für den Erfurter Sieg war die sehr sattelfeste Abwehr. Münster tat als Spitzenreiter zu wenig fürs Spiel und erarbeitete sich keine einzige hochkarätige Torgelegenheit. Erfurt besaß im zweiten Durchgang durch Carsten Kammlott noch eine Großchance, der aber aus Nahdistanz über das Tor schoss.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer