Dresden (dpa) - Tabellenführer Eintracht Braunschweig kann den vorgezogenen Rückrundenstart in der 3. Fußball-Liga kaum erwarten. Die Niedersachsen treten am Samstag in einem Nachholspiel bei Dynamo Dresden an.

«Die Winterpause war zwar nicht so lang, aber die Vorfreude ist groß, da uns gleich ein Knallerspiel erwartet», sagte Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht. Rund 20 000 Zuschauer, darunter 1500 Braunschweiger Fans, werden in der Stadt an der Elbe erwartet.

«Die Kulisse wird meine Mannschaft noch einmal beflügeln», erklärte Lieberknecht. In seinem Team steht Ken Reichel auf der linken Außenbahn wegen einer Prellung nicht zur Verfügung. Dynamo verpflichtete in der Winterpause Stürmer Dani Schahin (21) vom Zweitligisten Greuther Fürth. Er soll mit Alexander Esswein das neue Sturmduo bilden. «Wir wissen natürlich um die Qualität von Esswein, trotzdem werden wir nicht vor Ehrfurcht erstarren», betonte Lieberknecht. «Wir wollen wie im Hinspiel gewinnen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer