Aspach (dpa) - Dynamo Dresden ist mit einem torlosen Unentschieden in die Rückrunde der 3. Fußball-Liga gestartet. Die Sachsen mussten sich beim VfB Stuttgart II mit einem 0:0 zufriedengeben. Unter den 3210 Zuschauern war auch Stuttgarts Cheftrainer Huub Stevens.

Die Zuschauer sahen eine zähe Partie, in der Tormöglichkeiten Mangelware waren. Dresden war zwar das spielbestimmende Team, machte aber aus den Vorteilen zu wenig. Zwar schalteten die Gäste nach gut einer Stunde einen Gang höher, doch Mathias Fetsch (59.) und Michael Hefele (88.) verpassten den Siegtreffer nur knapp. Der Stuttgarter Schlussmann Odisseas Vlachodimos parierte erst gegen Fetsch, der aus spitzem Winkel abzieht. Dann hält er auch noch den Nachschuss. Zwei Minuten vor Schluss ist der VfB-Keeper auch Sieger gegen Hefele.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer