Erfurt ((dpa) - Der FC Rot-Weiß Erfurt steckt weiter tief im Abstiegskampf der 3. Fußball-Liga. Vor 4030 Zuschauern erlitt der Tabellenvorletzte am Samstag gegen Wacker Burghausen eine 0:3 (0:1)-Heimniederlage und blieb damit schon zum dritten Mal hintereinander sieglos.

Die konterstarken Burghausener feierten den dritten Dreier in Serie und kletterten in der Tabelle auf Rang sechs. Felix Luz (19.) brachte Burghausen nach geschickter Drehung mit einem Innenpfostenschuss in Führung, eher er (70.) mit seinem zweiten Treffer für die Vorentscheidung sorgte. Den Endstand markierte Sahr Senesie (90.). Er schlenzte den Ball nach schönem Solo ins lange Eck.

Die Gäste standen in der Abwehr sicher, wogegen den Rot-Weißen wenig einfiel. Burghausen setzte geschickte Konterangriffe und hatte damit Erfolg. Erfurt bemühte sich zwar und hatte durch Jens Möckel (12.) früh eine Großchance. Doch er jagte den Ball über den Burghausener Kasten.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer