Leipzig (dpa) - Arminia Bielefeld kommt der Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga immer näher und hat eine gelungene Generalprobe für das DFB-Pokal-Halbfinale gefeiert. Vier Tage vor dem Spiel gegen den VfL Wolfsburg gewann der Spitzenreiter in der 3. Liga beim FC Rot-Weiß Erfurt mit 4:0 (1:0).

Zweimal David Ulm sowie Fabian Klos und Christoph Hemlein sorgten für den Erfolg, durch den Bielefeld zehn Punkte Vorsprung auf Nichtaufstiegsplatz vier hat. Für Erfurt war es die achte Niederlage nacheinander.

Verfolger Holstein Kiel mühte sich gegen den Chemnitzer FC zu einem 2:1 (1:1) und blieb im 13. Spiel in Serie ungeschlagen. Dadurch behauptete Kiel Platz zwei vor dem MSV Duisburg, der an diesem Sonntag bei Dynamo Dresden antritt und in jedem Fall auf dem Relegationsplatz bleibt. Der Tabellenvierte Stuttgarter Kickers verlor beim FC Energie Cottbus mit 0:2 (0:2). Preußen Münster verteidigte Platz fünf durch ein 1:0 (1:0) gegen Fortuna Köln. Mit einem 3:0 (0:0)-Sieg beendete der SV Wehen Wiesbaden die Erfolgsserie des Halleschen FC nach sieben Spielen ohne Niederlage.

Im Kampf gegen den Abstieg feierte der FC Hansa Rostock mit 3:2 (2:2) im eigenen Stadion gegen Borussia Dortmund II eine wichtigen Sieg. Schlusslicht Jahn Regensburg kam im Heimspiel gegen den Tabellen-17. FSV Mainz 05 II nicht über ein 0:0 hinaus.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer