Aufstiegsfeier
Zweitliga-Aufsteiger Regensburg braucht nach dem Weggang von Heiko Herrlich einen neuen Trainer. Foto: Armin Weigel

Zweitliga-Aufsteiger Regensburg braucht nach dem Weggang von Heiko Herrlich einen neuen Trainer. Foto: Armin Weigel

dpa

Zweitliga-Aufsteiger Regensburg braucht nach dem Weggang von Heiko Herrlich einen neuen Trainer. Foto: Armin Weigel

Regensburg (dpa) - Kurz vor dem Trainingsstart am kommenden Montag macht Zweitliga-Aufsteiger SSV Jahn Regensburg bei der Suche nach einem neuen Chefcoach Fortschritte. «Wir kommen voran», sagte Manager Christian Keller der «Mittelbayerischen Zeitung».

Nach dem überraschenden Weggang von Heiko Herrlich zum Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen mussten die Oberpfälzer in kurzer Zeit einen neuen Übungsleiter finden. Mit Kandidaten sei schon gesprochen worden.

Erst wenn ein Nachfolger für Herrlich, dem mit dem SSV Jahn der Durchmarsch von der Regionalliga in die 2. Liga gelungen war, da ist, soll der noch unvollständige Kader aufgebessert werden. «Wenn diese Baustelle gelöst ist, dann gilt es, die anderen Baustellen zu lösen», sagte Keller dazu. Bislang hat Regensburg drei Spieler neu verpflichtet. Dem stehen sechs Abgänge gegenüber.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer