Ausrichtung
Claus-Dieter Wollitz will mit Cottbus in die 1. Bundesliga aufsteigen.

Claus-Dieter Wollitz will mit Cottbus in die 1. Bundesliga aufsteigen.

dpa

Claus-Dieter Wollitz will mit Cottbus in die 1. Bundesliga aufsteigen.

Cottbus (dpa) - Trainer Claus-Dieter Wollitz hat einen Tag vor dem Trainingsauftakt des FC Energie Cottbus den Aufstieg in die Bundesliga als Ziel seiner verlängerten Amtszeit bis 2013 ausgegeben.

Dies erklärte der Coach, der seinen Vertrag offiziell unterzeichnen wird, in einem «Kicker»-Interview. Zugleich teilte der Trainer dem Fachmagazin mit, dass seine Familie im Sommer von Osnabrück nach Berlin ziehen werde.

«Wir schauen jetzt, ob wir eine passende Schule für meine Tochter finden - dann zieht die Familie im Sommer nach Berlin», kündigte Wollitz an. «Die Kinder sollten nie in die Stadt ziehen, in der ihr Vater als Trainer arbeitet. Wenn's sportlich nicht läuft, kriegen sie das zu spüren», führte Wollitz als Begründung an, warum die Familie nicht in die Lausitz ziehe.

In den vergangen Wochen hatte er oftmals geklagt, dass seine Arbeit gerade von einigen Fans nicht richtig gewürdigt werde. Er war mehrfach als «Wessi-Arschloch» gescholten worden, nachdem er sich für den Verkauf der Namensrechte am «Stadion der Freundschaft» stark gemacht hatte. Nach den Ausschreitungen von Energie-Fans im Pokal- Achtelfinale beim VfL Wolfsburg (3:1) hatte er sogar seine Vertragsverlängerung in Cottbus wegen der Fans infrage gestellt.

Der Trainer teilte zudem mit, dass es in der Winterpause voraussichtlich keine Verstärkungen beim FC Energie geben wird, «wenn uns bis Ende des Monats keine Langzeitverletzungen passieren».

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer