Kämpfer
Benjamin Köhler will den Krebs besiegen. Foto: Oliver Mehlis

Benjamin Köhler will den Krebs besiegen. Foto: Oliver Mehlis

dpa

Benjamin Köhler will den Krebs besiegen. Foto: Oliver Mehlis

Berlin (dpa) - Fußball-Profi Benjamin Köhler vom Zweitligisten 1. FC Union Berlin hat sich wegen eines bösartigen Tumors des Lymphsystems im Bauch in Behandlung begeben.

Wie der Club mitteilte, wurde die schwere Erkrankung des Mittelfeldspielers nach der Rückkehr aus dem Trainingslager in Spanien diagnostiziert. «Ich muss das erstmal verarbeiten, aber ich werde mich mit allem, was ich habe zur Wehr setzen und kämpfen», sagte der 34-Jährige, der in dieser Saison bislang in 18 Zweitliga-Partien zum Einsatz kam. «Wir sehen uns wieder, ganz bestimmt.»

Köhler hatte den Angaben zufolge seit Wochen anhaltende Schmerzen. «Diese Diagnose ist ein Schock für uns alle», erklärte Union-Präsident Dirk Zingler. «Was immer wir beitragen können, um ihm zu helfen, das werden wir tun. Ich wünsche ihm von ganzem Herzen, dass er bald wieder gesund wird.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer