Beschuldigt
Goran Sukalo geht gegen die Wett-Beschuldigungen mit einem Anwalt vor. Foto: Roland Weihrauch

Goran Sukalo geht gegen die Wett-Beschuldigungen mit einem Anwalt vor. Foto: Roland Weihrauch

dpa

Goran Sukalo geht gegen die Wett-Beschuldigungen mit einem Anwalt vor. Foto: Roland Weihrauch

Duisburg (dpa) - Fußball-Profi Goran Sukalo vom Zweitligisten MSV Duisburg hat eine Verstrickung in einen Wettskandal in seiner slowenischen Heimat zurückgewiesen.

«Ich habe einen Anwalt eingeschaltet, der gegen die unwahren Behauptungen vorgeht», sagte Sukalo. Gleichwohl droht dem 30 Jahre alten Mittelfeldspieler eine juristische Auseinandersetzung. Laut slowenischen Medienberichten soll Sukalo sich wegen einer Verwicklung in Wettgeschäfte vor Gericht verantworten.

Bereits im vorigen April waren Gerüchte um eine Beteiligung des slowenischen Profis an illegalen Machenschaften aufgetaucht. Rückendeckung erhält Sukalo von seinem Verein. «Wir stehen zu 100 Prozent hinter Goran. Es gibt keinen Grund, an seinen Aussagen zu zweifeln», sagte MSV-Sportdirektor Ivica Grlic.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer