Der Nürnberger Lucas Hufnagel (r) beim Zweikampf mit Paulis Maurice Litka. Foto: Daniel Karmann
Der Nürnberger Lucas Hufnagel (r) beim Zweikampf mit Paulis Maurice Litka. Foto: Daniel Karmann

Der Nürnberger Lucas Hufnagel (r) beim Zweikampf mit Paulis Maurice Litka. Foto: Daniel Karmann

dpa

Der Nürnberger Lucas Hufnagel (r) beim Zweikampf mit Paulis Maurice Litka. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg (dpa) - Der FC St. Pauli hat in der 2. Fußball-Bundesliga zur Spitzengruppe aufgeschlossen und dem 1. FC Nürnberg einen weiteren herben Dämpfer verpasst.

Die Hamburger gewannen zum Abschluss des 5. Spieltags am mit 1:0 (0:0) beim fränkischen Traditionsverein und sind mit zehn Punkten nun Tabellenfünfter. Das entscheidende Tor für die lange unterlegenen Gäste erzielte vor 27 375 Zuschauern Waldemar Sobota (63. Minute). Nach dem makellosen Start mit sechs Punkten aus den ersten beiden Spielen ist der FCN mittlerweile seit drei Ligapartien ohne Sieg.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer