FC Ingolstadt 04 - SV Sandhausen
Andrew Wooten erzielte per Foulelfmeter das zweite Tor für Sandhausen. Foto: Armin Weigel

Andrew Wooten erzielte per Foulelfmeter das zweite Tor für Sandhausen. Foto: Armin Weigel

dpa

Andrew Wooten erzielte per Foulelfmeter das zweite Tor für Sandhausen. Foto: Armin Weigel

Ingolstadt (dpa) - Auf dem eingeschlagenen Weg Richtung Fußball-Bundesliga hat der FC Ingolstadt eine böse Überraschung erlebt. Der klare Zweitliga-Tabellenführer kassierte beim 1:3 (0:2) gegen den SV Sandhausen die erste Heimniederlage der Saison.

Andrew Wooten schockte die Oberbayern mit seinem Doppelschlag (12. Minute, 19./Foulelfmeter), Nicky Adler sorgte für die Entscheidung zugunsten der Gäste. (84.). Stefan Lex konnte vor 8023 Zuschauern zwischenzeitlich zum 1:2 verkürzen (69.). Der Vorsprung des Tabellenführers auf Platz drei verringerte sich auf sechs Punkte.

Das Spiel nahm einen völlig unerwarteten Verlauf. Nach einer ersten Kopfballchance von Moritz Hartmann offenbarte Ingolstadt einige ungewohnte Schwächen in der Defensive, die Wooten erstmals mit einem abgefälschten Schuss ausnützte. Die Gäste-Führung konnte der Angreifer per Elfmeter ausbauen. FCI-Torwart Ramazan Öczan Sandhausens hatte Angreifer Aziz Bouhaddouz im Strafraum gefoult. Sandhausen störte die Ingolstädter immer wieder frühzeitig und konterte gefährlich. Im zweiten Durchgang erhöhte Ingolstadt den Druck und kam zum 1:2 durch Lex im Anschluss an einen Schuss von Pascal Groß. Ein Kopfball von Adler machte aber die Hoffnungen des Tabellenführers auf zumindest noch einen Punkt zunichte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer