Karlsruher SC - Hertha BSC
Der Brasilianer Raffael erzielt das 2:1 gegen Karlsruhe.

Der Brasilianer Raffael erzielt das 2:1 gegen Karlsruhe.

dpa

Der Brasilianer Raffael erzielt das 2:1 gegen Karlsruhe.

Karlsruhe (dpa) - Mit einem Hattrick hat der Brasilianer Raffael Hertha BSC wieder ein Stück näher Richtung Fußball-Bundesliga geschossen. Der 25-Jährige steuerte zum 6:2 (0:1)-Kantersieg des Zweitliga-Spitzenreiters beim Karlsruher SC die ersten drei Hertha-Tore (47./62./66. Minute) bei. Ramos traf zweimal (72./87.), Raffaels Bruder Ronny machte das halbe Dutzend voll (90.). Andrei Cristea hatte die Platzherren vor 20 823 Zuschauern im Wildparkstadion zunächst in Führung gebracht (41.). Dem Rumänen glückte auch noch das 2:4 (83.). Nach der ersten Heimniederlage unter seinem neuen Trainer Uwe Rapolder bleibt der KSC auf dem Relegationsplatz der Zweiten Liga. Die Berliner betrieben nicht nur eindrucksvoll Wiedergutmachung für die jüngste Heimpleite im Lokalderby gegen Union. Der Spitzenreiter baute auch seinen Vorsprung auf Rang drei aus. Die Badener boten den Berlinern zunächst Paroli. Im ersten Durchgang war nicht zu sehen, dass ein Abstiegskandidat gegen den Aufstiegsfavoriten traf. Aber nach dem Seitenwechsel brachen die Karlsruher komplett ein und die Hertha trumpfte groß auf.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer