Nürnberg (dpa) - Fußball-Zweitligist 1. FC Nürnberg hat sich nach dem Fehlstart nach der Winterpause erfolgreich zurückgemeldet. Auf die bittere Niederlage in Frankfurt folgte ein 3:1 (1:1)-Heimsieg des Bundesliga-Absteigers gegen Union Berlin.

Peniel Mlapa brachte die Franken früh in Führung (4. Minute), Sebastian Polter traf nur wenig später zum Ausgleich (17.). Die Entscheidung vor 29 166 Zuschauern besorgte Jakub Sylvestr mit einem Doppelpack (54./Foulelfmeter, 87.). Der «Club» zieht damit in der Tabelle an den Berlinern vorbei und rückt mit 30 Punkten in die obere Hälfte vor.

Die Nürnberger begannen stark, setzten Berlin früh unter Druck. Kurz nach dem Anpfiff traf Mlapa nach einer Ecke zur Führung. Die Gäste fingen sich jedoch schnell. Polter erzielte nach einem energischen Solo das 1:1. In der Folge sank das Niveau der Partie deutlich ab, in einem zweikampfbetonten Fußballspiel kamen beide Mannschaften nur zu wenigen Torchancen. Nach der Pause wehrte Polter einen Nürnberger Freistoß mit der Hand ab, Sylvestr verwandelte den Elfmeter. Wenige Minuten vor dem Abpfiff sorgte der Slowake mit seinem zweiten Tor für die Entscheidung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer