Daniel Halfar (l) jubelt mit Antonio Rukavina (r) und Kevin Volland über sein Tor zum 1:0.
Daniel Halfar (l) jubelt mit Antonio Rukavina (r) und Kevin Volland über sein Tor zum 1:0.

Daniel Halfar (l) jubelt mit Antonio Rukavina (r) und Kevin Volland über sein Tor zum 1:0.

dpa

Daniel Halfar (l) jubelt mit Antonio Rukavina (r) und Kevin Volland über sein Tor zum 1:0.

München (dpa) - Mit dem zweiten Schützenfest binnen acht Tagen hat Fußball-Zweitligist TSV 1860 München seinem Retter Hasan Ismaik ein perfektes Geburtstagsgeschenk gemacht. Die «Löwen» unter Trainer Reiner Maurer fertigten in der heimischen Arena Erzgebirge Aue mit 4:0 (2:0) ab.

Vor der Pause brachte der starke Daniel Halfar die Hausherren vor 24 600 Zuschauern mit einem Doppelpack (10. Minute/45.) in Front. Nach der Pause legten Benjamin Lauth (69.) und Manuel Schäffler (72.) nach. Während München sich in der Spitze festgesetzt hat, geht es für die Gäste weiter nach unten.

Acht Tage nach dem 5:0 in Cottbus legten die «Löwen» am 35. Geburtstag von Ismaik, der allerdings seinen Festtag in der Heimat verbrachte, munter los. Erst traf Halfar aus rund 14 Metern. Danach ließen es die Hausherren zunächst ruhiger angehen, bis erneut Halfar für das Glanzlicht sorgte. Nach starker Einzelleistung lupfte er den Ball in feinster Raúl-Manier ins Tor der Gäste. Nach der Pause machten in der einseitigen Partie Lauth aus 17 Metern sowie der erst kurz zuvor eingewechselte Schäffler alles klar.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer