Die Lauterer feiern ihren Torschützen Christoph Moritz (M). Foto: Uwe Anspach
Die Lauterer feiern ihren Torschützen Christoph Moritz (M). Foto: Uwe Anspach

Die Lauterer feiern ihren Torschützen Christoph Moritz (M). Foto: Uwe Anspach

dpa

Die Lauterer feiern ihren Torschützen Christoph Moritz (M). Foto: Uwe Anspach

Kaiserslautern (dpa) - Der 1. FC Kaiserslautern hat im Abstiegskampf der 2. Fußball-Bundesliga einen wichtigen Sieg geschafft. Mit dem 2:0 (2:0)-Erfolg über die SpVgg Greuther Fürth beendeten die Pfälzer die Serie von sechs sieglosen Partien.

Vor 21 812 Zuschauern trafen Jacques Zoua (20.) und Christoph Moritz (39.) für die Roten Teufel. Lautern war die aktivere Mannschaft und überzeugte mit einer guten Chancenverwertung. Weil auch die Konkurrenz im Abstiegskampf punkten konnte, bleibt der FCK weiter auf dem 14. Tabellenplatz. Der Vorsprung auf Rang 16 beträgt vorerst drei Punkte. Für Greuther Fürth endet die Serie von neun Zweitligaspielen ohne Niederlage.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer