SV Darmstadt 98 - FSV Frankfurt 1899
Die Darmstädter führten bereits 3:0 zur Pause. Foto: Fredrik von Erichsen

Die Darmstädter führten bereits 3:0 zur Pause. Foto: Fredrik von Erichsen

dpa

Die Darmstädter führten bereits 3:0 zur Pause. Foto: Fredrik von Erichsen

Darmstadt (dpa) - Aufsteiger SV Darmstadt 98 hat die erste Niederlage der Saison verkraftet und im Hessen-Derby der 2. Fußball-Bundesliga ein souveränes 4:0 (3:0) gegen den FSV Frankfurt gefeiert.

Vor 12 400 Zuschauern sorgten Romain Bregerie (16. Minute), Aytac Sulu (33., 85.) und Jerome Gondorf (34.) am Mittwoch für die Treffer und den Sprung an die Tabellenspitze vor den punktgleichen Teams von RB Leipzig und des 1. FC Kaiserslautern. Die Frankfurter zeigten keine entschlossene Reaktion nach dem 1:5 gegen Bochum. Das Team von Trainer Benno Möhlmann rutschte auf den letzten Platz ab.

15 Minuten brauchten die Darmstädter, um auf Touren zu kommen. Dann wurden die harmlosen Frankfurter Spielball der «Lilien». Vor allem bei Eckbällen war der FSV nicht auf der Höhe. Bregerie, Sulu und Gondorf nutzten die Freiheiten weidlich aus. Torjäger Dominik Stroh-Engel wollte sich auch beteiligen, doch traf er nur den Pfosten (29.). Auch nach dem Wechsel blieb Darmstadt das bessere Team. Frankfurt fehlte nach den letzten Pleiten sichtlich das Selbstvertrauen. Die beste Chance zur Resultatsverbesserung hatte Marcel Heller, der an der Latte scheiterte (82.).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer