Heidenheims Marcel Titsch-Rivero (l) und Johannes Wurtz vom VfL Bochum kämpfen um den Ball. Foto: Stefan Puchner
Heidenheims Marcel Titsch-Rivero (l) und Johannes Wurtz vom VfL Bochum kämpfen um den Ball. Foto: Stefan Puchner

Heidenheims Marcel Titsch-Rivero (l) und Johannes Wurtz vom VfL Bochum kämpfen um den Ball. Foto: Stefan Puchner

dpa

Heidenheims Marcel Titsch-Rivero (l) und Johannes Wurtz vom VfL Bochum kämpfen um den Ball. Foto: Stefan Puchner

Heidenheim (dpa) - Der 1. FC Heidenheim und der VfL Bochum haben ihre Negativserien nicht beenden können. In einer Partie auf durchschnittlichem Niveau trennten sich die Fußball-Zweitligisten leistungsgerecht 0:0. Gastgeber Heidenheim blieb zum achten Mal nacheinander ohne Sieg und wartet weiter auf den ersten Heimerfolg in diesem Jahr. Die ersatzgeschwächten Bochumer verlängerten ihre Sieglosserie vor 11 100 Zuschauern auf sechs Spiele. Der VfL, für den Johannes Wurtz in der 72. Minute an den Pfosten traf, verbesserte sich zunächst auf Rang zehn und steht noch fünf Punkte vor dem Relegationsplatz. Heidenheim bleibt Siebter.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer