Erzgebirge Aue - 1. FC Magdeburg
Lieferten sich einen harten Kampf: Aues Nicolai Rapp (l) gegen Magdeburgs Christian Beck. Foto: Robert Michael

Lieferten sich einen harten Kampf: Aues Nicolai Rapp (l) gegen Magdeburgs Christian Beck. Foto: Robert Michael

dpa

Lieferten sich einen harten Kampf: Aues Nicolai Rapp (l) gegen Magdeburgs Christian Beck. Foto: Robert Michael

Aue (dpa) - Das erste Ostduell zwischen dem FC Erzgebirge Aue und dem 1. FC Magdeburg in der 2. Fußball-Bundesliga ist ohne Sieger zu Ende gegangen. Die beide Teams trennten sich in Aue vor 13.300 Zuschauern mit 0:0.

Damit warten der FCE und Aufsteiger Magdeburg weiter auf den ersten Sieg in der allerdings noch jungen Saison. Den Auftakt hatten beide Mannschaften verloren.

Bei seinem Heimdebüt setzte Aues neuer Trainer Daniel Meyer gleich auf Neuzugang und Torjäger Pascal Testroet, der am vergangenen Dienstag vom Ligarivalen Dynamo Dresden verpflichtet worden war. Doch es entwickelte sich ein Spiel ohne große Angriffsszenen. Beide Mannschaften arbeiteten vor allem Fußball. Die Kreativität kam zu kurz.

Torraumszenen blieben trotz Auer Bemühungen gegen eine diszipliniert verteidigende Magdeburger Mannschaft lange Zeit Mangelware. Für die Gäste von Trainer Jens Härtel wurde es so aber immerhin der erste Punkt als Neuling in der zweiten Liga.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer