Herthas Sebastian Neumann (r) im Duell mit Duisburgs Branimir Bajic und Bruno Soares.
Herthas Sebastian Neumann (r) im Duell mit Duisburgs Branimir Bajic und Bruno Soares.

Herthas Sebastian Neumann (r) im Duell mit Duisburgs Branimir Bajic und Bruno Soares.

dpa

Herthas Sebastian Neumann (r) im Duell mit Duisburgs Branimir Bajic und Bruno Soares.

Berlin (dpa) - Hertha BSC gestattet sich die erste Minikrise. Der Bundesliga-Absteiger unterlag dem MSV Duisburg im eigenen Stadion mit 0:2 (0:0) und rutschte damit punktgleich mit dem Zweiten MSV (beide 29 Punkte) auf den dritten Tabellenplatz ab.

Für Hertha war es die erste Heimpleite der Saison und die zweite Niederlage in der 2. Fußball-Bundesliga nacheinander. Die Tore für die klar gefährlicheren und besseren Gäste erzielten Olcay Sahan (52. Minute) und Srdjan Baljak (85.).

Im Duell der besten Defensive (Hertha) gegen beste Offensive (MSV) der 2. Liga setzte Duisburg von Beginn weg die Akzente. Herthas Ersatzkeeper Marco Sejna musste gegen Gäste-Verteidiger Olivier Veigneau (12.) retten. Und der MSV nutzte auch andere Gelegenheiten zu schnellen Gegenzügen. Nach der Pause entwischte der agile Filip Trojan erneut der Hertha-Abwehr und traf die Latte, den abprallenden Ball beförderte Sahan über die Linie. Baljak (59.) und Stefan Maierhofer (79.) vergaben noch klare Chancen, bevor der Kapitän alles klar machte.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer