SV Sandhausen - Eintracht Braunschweig
Sandhausens Manuel Riemann kann beim einzigen Tor des Spiels nichts ausrichten. Foto: Uwe Anspach

Sandhausens Manuel Riemann kann beim einzigen Tor des Spiels nichts ausrichten. Foto: Uwe Anspach

dpa

Sandhausens Manuel Riemann kann beim einzigen Tor des Spiels nichts ausrichten. Foto: Uwe Anspach

Sandhausen (dpa) - Eintracht Braunschweig hat seinen ersten Pflichtspielsieg im Fußball-Jahr 2015 gefeiert. Die Niedersachsen bezwangen den SV Sandhausen mit 1:0 (0:0) und durften nach zuvor nur einem Punkt aus fünf Begegnungen in der 2. Fußball-Bundesliga endlich wieder über einen Dreier jubeln.

Mit einem Freistoß aus rund 17 Metern sorgte Nik Omladic (77. Minute) vor 5831 Zuschauern im Hardtwald-Stadion für die Entscheidung und fügte dem SV die erste Pleite nach fünf Spielen ohne Niederlage zu.

Die Braunschweiger präsentierten sich zwar spielerisch besser, waren in der Offensive aber zunächst ohne Durchschlagskraft. Für den größten Aufreger in der ersten Hälfte sorgte Seung-Woo Ryu (45.+1), der gegen den herausstürmenden SV-Keeper Manuel Riemann im 16er zu Fall kam und für seine vermeintliche Schwalbe die Gelbe Karte sah. Nach dem Wechsel machten die Gäste weiter Druck und belohnten sich schließlich doch noch mit einem Tor.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer