Rostocks Tino Semmer (m) versucht der Attacke von MSV-Spieler Sukalo (r) zu entkommen.
Rostocks Tino Semmer (m) versucht der Attacke von MSV-Spieler Sukalo (r) zu entkommen.

Rostocks Tino Semmer (m) versucht der Attacke von MSV-Spieler Sukalo (r) zu entkommen.

dpa

Rostocks Tino Semmer (m) versucht der Attacke von MSV-Spieler Sukalo (r) zu entkommen.

Duisburg (dpa) - Aufsteiger Hansa Rostock muss nach der Rückkehr in die 2. Fußball-Bundesliga weiter auf den ersten Sieg warten. Das Team von Trainer Peter Vollmann kam trotz einer guten Leistung beim MSV Duisburg nicht über ein 0:0 hinaus.

Auch die Duisburger, die in der ersten Halbzeit eine ganz schwache Leistung boten, sind nach dem vierten Spieltag immer noch sieglos und mit zwei Punkten Tabellen-16. Rostock (drei Punkte) belegt gemeinsam mit dem FSV Frankfurt Rang 14. Dabei waren die Hanseaten von Beginn an die tonangebende Mannschaft. Rostock war zwar gefällig im Spielaufbau, offenbarte im Abschluss aber große Schwächen. Die Gäste versäumten es, sich für ihre Leistung mit einem Tor zu belohnen.

Auf der Gegenseite hatte MSV-Außenstürmer Daniel Brosinski (9. Minute) mit einem Lattentreffer die einzige nennenswerte Szene der Gastgeber. Erst nach der Pause übernahmen die Duisburger die Initiative und spielten druckvoller nach vorn. Doch trotz einiger gefährlicher Angriffe blieb ihnen ein Treffer verwehrt.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer