Zweikampf
Nürnbergs Ondrej Petrak (l) und Mirko Boland von Eintracht Braunschweig im Zweikampf. Foto: Daniel Karmann

Nürnbergs Ondrej Petrak (l) und Mirko Boland von Eintracht Braunschweig im Zweikampf. Foto: Daniel Karmann

dpa

Nürnbergs Ondrej Petrak (l) und Mirko Boland von Eintracht Braunschweig im Zweikampf. Foto: Daniel Karmann

Nürnberg (dpa) - Eintracht Braunschweig kommt im Kampf um den Aufstieg in diesem Jahr nicht richtig in Fahrt. Der Herbstmeister verpasste durch das 1:1 (1:0) beim 1. FC Nürnberg auch im dritten Spiel nach der Winterpause einen Sieg in der 2. Fußball-Bundesliga.

Christoffer Nyman (23. Minute) brachte die Gäste vor 23 152 Zuschauern in Führung. Mit seinem dritten Treffer im dritten Spiel glich Abdelhamid Sabiri (53.) aus. Durch das Tor des 20-Jährigen ging die Nürnberger Rekordserie weiter: In den vergangenen 41 Liga-Spielen trafen sie mindestens einmal. Braunschweig ist Tabellenzweiter, Nürnberg belegt Rang acht.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer