FC Erzgebirge Aue - VfL Osnabrück
Aue-Profi Kevin Schlitte (l) zieht ab. Osnabrücks Jan Tauer kommt zu spät.

Aue-Profi Kevin Schlitte (l) zieht ab. Osnabrücks Jan Tauer kommt zu spät.

dpa

Aue-Profi Kevin Schlitte (l) zieht ab. Osnabrücks Jan Tauer kommt zu spät.

Aue (dpa) - Der FC Erzgebirge Aue hat seinen Heimnimbus verloren und im Kampf um die Aufstiegsplätze der 2. Fußball-Bundesliga einen weiteren Rückschlag erlitten. Vier Tage nach der 0:2-Schlappe in Bochum zogen die Sachsen im Aufsteigerduell gegen den VfL Osnabrück mit 0:1 (0:0) den Kürzeren.

Die Auer, die zuletzt am 29. August 2009 im Erzgebirgsstadion verloren hatten, sind nun nur noch Tabellen- Siebter. Vor 7700 Zuschauern bescherte der erst zwei Minuten zuvor eingewechselte Dennis Schmidt durch seinen Treffer in der 90. Minute dem VfL den ersten Auswärtssieg dieser Saison.

Erst am Nachmittag gab es grünes Licht für den Anpfiff, nachdem der Platz von den Wassermassen befreit worden war. Doch auf dem nur schwer bespielbaren Rasen blieb spielerische Finesse folgerichtig aus. Chancen taten sich nur wenige auf. Auch nach der Pause hatten die Spieler ihre liebe Mühe mit dem tiefen Boden, wenngleich Aue mehr von der Partie hatte. Als sich alle schon auf ein torloses Remis eingestellt hatten, schlug Osnabrück zu. Nach einer Ecke köpfte Schmidt den Ball ins Netz und ließ die Gäste jubeln.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer