Der Nürnberger Daniel Candeias jubelt über sein Tor zum 1:0 für Nürnberg. Foto: Daniel Naupold
Der Nürnberger Daniel Candeias jubelt über sein Tor zum 1:0 für Nürnberg. Foto: Daniel Naupold

Der Nürnberger Daniel Candeias jubelt über sein Tor zum 1:0 für Nürnberg. Foto: Daniel Naupold

dpa

Der Nürnberger Daniel Candeias jubelt über sein Tor zum 1:0 für Nürnberg. Foto: Daniel Naupold

Berlin (dpa) - Bundesliga-Abstieger 1. FC Nürnberg hat den ersten Schritt aus der sportlichen Krise gemacht. Nach drei Pflichtspielen ohne Sieg gewannen die Franken mit 4:0 (2:0) beim 1. FC Union Berlin und setzten sich ins Tabellen-Mittelfeld der 2. Fußball-Bundesliga ab.

Daniel Candeias (6. Minute), Timo Gebhart (30.), Peniel Mlapa (67.) und Robert Koch (78.) erzielten vor 20 421 Zuschauern die Tore gegen die weiter sieglosen Berliner, die die Partie nach Platzverweisen für Martin Dausch (45./Rot) und Christopher Trimmel (63.) mit neun Spielern beenden mussten.

Nach drei Unentschieden zum Saisonstart erlebten die Hauptstädter gegen den «Club» ein Debakel. Zuerst verloren die Unioner kurz vor dem Halbzeitwechsel Dausch, dessen Rempler als Tätlichkeit gewertet wurde. Als im zweiten Durchgang auch noch Trimmel vom Platz flog, hatten die Gäste leichtes Spiel.

Die Franken gingen früh durch den neuverpflichtete Portugiesen Candeias in Führung, wobei Union-Keeper Daniel Haas nicht die beste Figur machte. Die Nürnberger blieben am Drücker und erzielten durch Gebhart, Mlapa und Koch weitere Treffer gegen dezimierte Berliner.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer