TSV 1860 München - Eintracht Braunschweig
Rubin Okotie (r) köpfte 1860 München zum 1:0-Sieg gegen Braunschweig. Foto: Sven Hoppe

Rubin Okotie (r) köpfte 1860 München zum 1:0-Sieg gegen Braunschweig. Foto: Sven Hoppe

dpa

Rubin Okotie (r) köpfte 1860 München zum 1:0-Sieg gegen Braunschweig. Foto: Sven Hoppe

München (dpa) - Daniel Bierofka hat den TSV 1860 München bei seinem Debüt als Cheftrainer von einem direkten Abstiegsplatz geführt. Der Nachfolger von Benno Möhlmann konnte in der 2. Fußball-Bundesliga einen späten 1:0 (0:0)-Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig bejubeln.

Der eingewechselte Joker Rubin Okotie erzielte vor 20 800 Zuschauern in der 87. Spielminute mit einem Kopfball das erlösende und verdiente Tor. Mit 28 Punkten rückte 1860 drei Spieltage vor Saisonende auf den Relegationsrang 16 vor. Bei den längst gesicherten Braunschweigern konnte Trainer Torsten Leberknecht wegen einer Magen-Darm-Grippe nicht auf der Bank sitzen.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer