TSV 1860 München - SV Sandhausen 1916
Torschütze Daniel Halfar (r) und Kai Bülow bejubeln den Auftakttreffer gegen Sandhausen. Foto: Peter Kneffel

Torschütze Daniel Halfar (r) und Kai Bülow bejubeln den Auftakttreffer gegen Sandhausen. Foto: Peter Kneffel

dpa

Torschütze Daniel Halfar (r) und Kai Bülow bejubeln den Auftakttreffer gegen Sandhausen. Foto: Peter Kneffel

München (dpa) - Mit einer Tor-Gala hat sich der TSV 1860 München auf den dritten Platz der 2. Fußball-Bundesliga geschossen. Die «Löwen» feierten am Samstag beim 4:0 (3:0) gegen Aufsteiger SV Sandhausen ihren höchsten Saisonsieg.

Vor mehr als 20 000 Zuschauern erzielten Daniel Halfar (10. Minute), Moritz Stoppelkamp (20.), Daniel Bierofka (24.) und Benjamin Lauth (46.) die Tore für die haushoch überlegenen Gastgeber.

Wenige Tage vor dem offiziellen Wiesn-Besuch trafen die Münchner gegen den völlig überforderten Klassen-Neuling schon früh zum ersten Mal. Halfar traf präzise aus spitzem Winkel. Zehn Minuten später servierte die herausragende Offensivkraft dann perfekt für Stoppelkamp, der nur noch einnicken musste. Beim 3:0 nutzte Bierofka den meterweiten Platz auf der entblößten linken Abwehrseite der Gäste.

Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff kam dann auch Lauth, der nach zwei Minuten eine 100-prozentige Chance ausgelassen hatte, zu seinem Tor. In der Schlussphase mühte sich Sandhausen um Schadensbegrenzung, die Sechziger schalteten einen Gang zurück.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer