Aalens Andreas Hofmann (r) und der Kölner Marcel Risse kämpfen um den Ball. Foto: Daniel Maurer
Aalens Andreas Hofmann (r) und der Kölner Marcel Risse kämpfen um den Ball. Foto: Daniel Maurer

Aalens Andreas Hofmann (r) und der Kölner Marcel Risse kämpfen um den Ball. Foto: Daniel Maurer

dpa

Aalens Andreas Hofmann (r) und der Kölner Marcel Risse kämpfen um den Ball. Foto: Daniel Maurer

Aalen (dpa) - Der 1. FC Köln hat seine Aufstiegsambitionen untermauert und erstmals in dieser Saison die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga übernommen.

Die Rheinländer setzten sich am Freitag zum Auftakt des 9. Spieltags beim VfR Aalen dank einer starken ersten Halbzeit mit 1:0 (1:0) durch und verdrängten die SpVgg Greuther Fürth von der Spitze. Der Bundesliga-Absteiger kann am Montag mit einem Erfolg gegen Dresden aber wieder vorbeiziehen.

Marcel Risse besorgte in der 32. Minute nach schönem Pass von Daniel Halfar das Siegtor für die weiter ungeschlagenen Geißböcke. Damit riss vor 8718 Zuschauern auch die Serie der Aalener mit vier Spielen ohne Niederlage.

Nach dem Sieg im DFB-Pokal bei Mainz 05 traten die Kölner, bei denen Ex-Nationalspieler Patrick Helmes in die Startelf zurückkehrte, zunächst sehr selbstbewusst auf und kontrollierten die Partie. Doch als Risse die Gäste in Führung gebracht hatte, kam Aalen besser ins Spiel. Manuel Junglas (43.) und Robert Lechleiter (62.) scheiterten aber an FC-Torwart Timo Horn. Köln gelangen nun nur noch selten gute Aktionen, doch auch Aalen war im Angriff nicht zwingend genug.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer