Gewählt
Meino Heyen wurde zum neuen Präsidenten von Alemannia Aachen gewählt. Foto: Jörg Carstensen

Meino Heyen wurde zum neuen Präsidenten von Alemannia Aachen gewählt. Foto: Jörg Carstensen

dpa

Meino Heyen wurde zum neuen Präsidenten von Alemannia Aachen gewählt. Foto: Jörg Carstensen

Aachen (dpa) - Meino Heyen ist der neue Präsident von Alemannia Aachen. Bei der Mitgliederversammlung am Donnerstagabend wurde der 65 Jahre alte Aufsichtsratsvorsitzende der Alemannia GmbH mit 312 von 438 möglichen Stimmen auch zum Präsidenten des TSV Alemannia Aachen e.V. gewählt.

Zudem gab Geschäftsführer Fritjof Kraemer bekannt, dass die Alemannia GmbH für das Geschäftsjahr 2011 ein Betriebsergebnis von 750 000 Euro - bei einem Jahresfehlbetrag von 695 000 Euro - erwirtschaftet habe. Der Etat für die kommende Saison in der 2. Fußball-Bundesliga wird mit 21 Millionen Euro geplant. Bei einem Abstieg in die 3. Liga würde sich das Budget auf 9,95 Millionen Euro reduzieren.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer