Belek (dpa) - Beim Testspiel zwischen dem VfB Stuttgart und der SpVgg Greuther Fürth (3:1) im türkischen Belek haben sich zwei Spieler schwer verletzt. Fürths Torwart Max Grün erlitt bei einem Zusammenprall mit VfB-Verteidiger Cristian Molinaro einen Schienbeinbruch.

Das ergab nach Angaben des Fußball-Zweitligisten eine Untersuchung nach der Partie im Krankenhaus von Belek. Auch beim Stuttgarter Mittelfeldspieler Mamadou Bah rechnet sein Verein mit einer langen Pause. Er hatte sich während der Partie ohne gegnerische Einwirkung das Knie verdreht. Wie schwer die Verletzung des 22 Jahre alten Nationalspielers von Guinea genau ist, soll am Sonntagnachmittag nach der Rückkehr des VfB nach Stuttgart bei einer Kernspintomographie ermittelt werden. Trainer Bruno Labbadia nannte sie aber schon unmittelbar nach dem Spiel einen «Wermutstropfen» des ansonsten sehr positiv verlaufenen Trainingslagers.

Der Bundesligist hatte das Testspiel am Nachmittag mit 3:1 (2:0) gewonnen. Die Tore für den VfB erzielten Pawel Pogrebnjak in der 8., Zdravko Kuzmanovic in der 24. und Sven Schipplock in der 49. Minute. Für die Fürther traf Sercan Sararer (83.).

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer