Frankfurt/Main (dpa) - Fußball-Zweitligist FSV Frankfurt hat den Vertrag mit dem sportinvalidem Chhunly Pagenburg aufgelöst. Nach Angaben des Clubs einigten sich beide Seiten bereits am 20. Februar auf eine Aufhebung des Kontraktes.

Der 28-Jährige muss seine Karriere wegen einer chronischen Entzündung im Iliosakralgelenk beenden. Insgesamt bestritt der im Sommer 2013 gekommene Pagenburg nur vier Spiele für den FSV. «Ich bin ab sofort Sport-Invalide. Darüber bin ich natürlich sehr traurig, aber ich versuche nach vorne zu schauen», sagte Pagenburg.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer