Torschütze
Düsseldorfs Torschütze Maximilian Beister jubelt über das 2:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen.

Düsseldorfs Torschütze Maximilian Beister jubelt über das 2:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen.

dpa

Düsseldorfs Torschütze Maximilian Beister jubelt über das 2:1 gegen Rot-Weiß Oberhausen.

Oberhausen (dpa) - Nach der vierten Niederlage in Serie sind die Chancen von Rot-Weiß Oberhausen auf den Klassenerhalt in der 2. Fußball-Bundesliga stark gesunken. Der Tabellenvorletzte verlor zu Hause gegen Fortuna Düsseldorf mit 1:2 (0:0). Der Abstand zum rettenden Ufer beträgt vier Punkte.

Zwar sorgte Markus Kaya (51. Minute) vor 8247 Zuschauern per Foulelfmeter für die 1:0-Führung, aber die Düsseldorfer schafften mit einem Doppelschlag die Wende: Erst traf Jens Langeneke (58.) vom Elfmeterpunkt, dann markierte Maximilian Beister (61.) das 2:1. Zu allem Überfluss sah RWO- Verteidiger Dimitrios Pappas auch noch die Rote Karte (57.).

In der zweiten Samstagspartie betrieb der TSV 1860 München vor den Augen seines möglichen Retters Hasan Abdullah Ismaik beste Eigenwerbung. Der potenzielle neue Geldgeber aus Jordanien sah einen schwungvollen 4:0 (2:0)-Sieg der Sechziger gegen Energie Cottbus. Dominik Stahl (2. Minute), Stefan Aigner (35./65.) und Torjäger Benjamin Lauth (84.) mit seinem 14. Saisontreffer trafen vor 18 600 Zuschauern in der Münchner Arena.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer