Gesperrt
1860-Abwehrspieler Kai Bülow vergräbt nach seiner Roten Karte das Gesicht in den Händen.

1860-Abwehrspieler Kai Bülow vergräbt nach seiner Roten Karte das Gesicht in den Händen.

dpa

1860-Abwehrspieler Kai Bülow vergräbt nach seiner Roten Karte das Gesicht in den Händen.

München (dpa) - Abwehrspieler Kai Bülow vom TSV 1860 München ist nach seiner Roten Karte vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) für ein Zweitligaspiel gesperrt worden.

Das DFB-Sportgericht bewertete den Platzverweis des Innenverteidigers bei der 1:3-Niederlage der «Löwen» im Heimspiel gegen den VfL Bochum als «unsportliches Verhalten». Die Sechziger akzeptierten die Sperre, wie sie mitteilten. Der 24 Jahre alte Bülow fehlt 1860 damit im Punktspiel am 21. Januar beim VfL Osnabrück.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer