Getrübter Sieg
Felix Wiedwald hat sich den vierten Mittelhandknochen in der linken Hand gebrochen. Foto: Jonas Güttler

Felix Wiedwald hat sich den vierten Mittelhandknochen in der linken Hand gebrochen. Foto: Jonas Güttler

dpa

Felix Wiedwald hat sich den vierten Mittelhandknochen in der linken Hand gebrochen. Foto: Jonas Güttler

Duisburg (dpa) - Die Freude über den ersten Heimsieg des MSV Duisburg in der laufenden Fußball-Zweitligasaison gegen Erzgebirge Aue (2:1) wurde durch eine Verletzung von Torwart Felix Wiedwald getrübt.

Der 22 Jahre alte Schlussmann zog sich am Sonntag in der Partie gegen Aue einen Bruch des vierten Mittelhandknochens in der linken Hand zu. Wiedmann fällt damit bis Ende des Jahres aus, teilte der Verein mit. Als Ersatztorhüter stehen Marcel Lenz und Roland Müller zur Verfügung.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer