Cottbus (dpa) - Fußball-Zweitligist Energie Cottbus hat nach dem peinlichen Pokal-Aus kurzfristig den Freiburger Ivica Banovic verpflichtet. Der kroatische Mittelfeldspieler wechselt ablösefrei und unterschrieb einen Vertrag bis Juni 2014, wie die Lausitzer mitteilten.

«Dieser Transfer soll uns mehr Stabilität geben, ohne die jungen Kreativspieler einzubremsen», meinte Trainer Claus-Dieter Wollitz. Nach der 0:3-Erstrundenniederlage im Pokal bei Holstein Kiel hatte Clubpräsident Ulrich Lepsch angekündigt, auf dem Transfermarkt tätig werden zu wollen. Banovic, der am Dienstag seinen 31. Geburtstag feierte, hatte sich beim SC Freiburg auf die Saison vorbereitet. Insgesamt absolvierte der Kroate für Werder Bremen, den 1. FC Nürnberg, Freiburg sowie den MSV Duisburg 149 Bundesliga- und 71 Zweitliga- Partien.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer