Bielefeld (dpa) - Beim abstiegsbedrohten Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld findet die für den 13. Januar anberaumte außerordentliche Mitgliederversammlung nicht statt.

Alle Tagesordnungspunkte sowie Anträge werden auf die ordentliche Jahreshauptversammlung, die im Zeitraum von Ende Mai und Anfang Juni stattfinden wird, übertragen. Das gab der Verein bekannt. Einer der vorgesehenen Tagesordnungspunkte war die Ausgliederung des Stadions in eine eigenständige Gesellschaft.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer