Lausitz-Coach
Cottbus-Trainer Rudi Bommer ist froh, dass schnell ein Ersatzgegner gefunden wurde. Foto: Roland Weihrauch

Cottbus-Trainer Rudi Bommer ist froh, dass schnell ein Ersatzgegner gefunden wurde. Foto: Roland Weihrauch

dpa

Cottbus-Trainer Rudi Bommer ist froh, dass schnell ein Ersatzgegner gefunden wurde. Foto: Roland Weihrauch

Cottbus (dpa) - Aus Angst vor gewaltbereiten Fans hat der FC Energie Cottbus das Fußball-Testspiel gegen den polnischen Erstligisten Pogon Stettin abgesagt. Die Partie war ursprünglich für den 29. Januar geplant.

Das Spiel sei aus Sicherheitsgründen abgesagt, «nachdem sich die Informationen über eine mögliche Anreise zahlreicher gewaltbereiter Fans in den vergangenen Tagen konkretisierten», hieß es in einer Mitteilung des Zweitligisten aus der Lausitz.

Als neuen Gegner präsentierten die Cottbuser FC Zbrojovka Brno. Anstoß der Partie gegen den tschechischen Zweitligisten wird im Stadion der Freundschaft um 13.30 Uhr sein. Trainer Rudi Bommer zeigte sich froh darüber, dass unverzüglich ein leistungsstarker «Ersatzgegner» gefunden werden konnte. «Mir ist nicht wichtig, gegen wen wir spielen. Aber es sollte ausschließlich um Fußball gehen», betonte er.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer