Klitschko war Gast beim 4:0 gegen Cottbus.

wza_400x315_481499.jpg
Der Schalker Abwehrspieler Rafinha (r.) erkämpft sich den Ball gegen den Cottbuser Ivica Iliev.

Der Schalker Abwehrspieler Rafinha (r.) erkämpft sich den Ball gegen den Cottbuser Ivica Iliev.

dpa

Der Schalker Abwehrspieler Rafinha (r.) erkämpft sich den Ball gegen den Cottbuser Ivica Iliev.

Gelsenkirchen. Wladimir Klitschko dürfte seinen Augen nicht getraut haben. Wenn er am 20. Juni in der Schalker Arena zur Verteidigung seines WM-Titels im Schwergewicht gegen David Haye antritt und die Zuschauer dort eine ähnlich positive Stimmung verbreiten wie Freitagabend, darf er sich auf einen bemerkenswerten Tag freuen.

Der Grund für die Euphorie hatte mit Boxen aber noch nichts zu tun. Vielmehr hatten die Profis des FCSchalke mit dem 4:0 und ihrer Vorstellung gegen Energie Cottbus dafür gesorgt, dass die Besucher über weite Strecken des Spiels ihrer Zufriedenheit lautstark Ausdruck verliehen.

Der dritte Erfolg in Folge unter dem Trainertrio Mike Büskens, Youri Mulder und Oliver Reck nährt die Hoffnung auf einen versöhnlichen Saisonausgang mit dem Erreichen des internationalen Wettbewerbs. Allerdings hatten es die Schalker schon sehr lange nicht mehr so leicht, ein Spiel für sich zu entscheiden.

Christian Pander erzielt nach vier Minuten die Führung

Der frühe Rückstand durch den Distanzschuss von Christian Pander (4.) sorgte offenbar für völlige Konfusion der Mannschaft von Bojan Prasnikar. Cottbus spielte im Anschluss wie ein Absteiger, der sich bereits in sein Schicksal ergeben hat. Halil Altintop erhöhte schnell auf 2:0 (23.). Jermaine Jones zum 3:0 (60.) und Kevin Kuranyi zum 4:0 (90.) erzielten die weiteren Tore für Schalke.

Derweil verkündete Aufsichtsratsvorsitzender Clemens Tönnies, in personellen Fragen bestehe keine Eile: "Wir lassen uns in der Manager-Frage Zeit. Das kann auch noch bis zum Anfang der neuen Saison dauern." Wladimir Klitschko dürfte diese Ankündigung kaum interessieren. Mancher Anhänger des Klubs dagegen mag dies mit sorgenvoller Miene aufgenommen haben.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer