Die Mannschaft verliert mit 2:4 gegen den VfB Stuttgart.

Ludovic Magnin (2. v. l.) und Mario Gomez (2. v. r.) vom VfB Stuttgart freuen sich mit Teamkollegen nach dem 1:0 von Gomez.
Ludovic Magnin (2. v. l.) und Mario Gomez (2. v. r.) vom VfB Stuttgart freuen sich mit Teamkollegen nach dem 1:0 von Gomez.

Ludovic Magnin (2. v. l.) und Mario Gomez (2. v. r.) vom VfB Stuttgart freuen sich mit Teamkollegen nach dem 1:0 von Gomez.

dpa

Ludovic Magnin (2. v. l.) und Mario Gomez (2. v. r.) vom VfB Stuttgart freuen sich mit Teamkollegen nach dem 1:0 von Gomez.

Düsseldorf. Bei der Bundesliga-Premiere in der Düsseldorfer LTU-Arena musste Bayer 04 Leverkusen mit einem 2:4 (0:1) gegen den VfB Stuttgart im Rennen um einen Europacup-Platz eine herbe Schlappe hinnehmen. VfB-Trainer Markus Babbel konnte dagegen seine Erfolgsserie mit nun fünf ungeschlagenen Erstligaspielen ausbauen und den Aufwärtstrend mit den Schwaben fortsetzen.

Vor der Bayer-Heimrekordkulisse von rund 35 000 Zuschauern erzielte Nationalstürmer Mario Gomez (3./75.) Thomas Hitzlsperger (51.) und Sami Khedira (90.) die Tore für die Gäste. Stephan Kießling und Neuzugang Angelos Charisteas (90./+1) erzielten die Treffer für Bayer. 

Im 60. Aufeinandertreffen mit den Schwaben vertraute Leverkusens Chefcoach Bruno Labbadia der Formation, die den Pokal-Viertelfinal- Einzug schaffte und zum Rückrunden-Auftakt bei Borussia Dortmund 1:1 spielte. Stürmer-Neuzugang Angelos Charisteas saß auf der Bank, während Bayern-Leihgabe Toni Kroos verletzt noch nicht zum Kader gehörte.

Allerdings wurde diese eingespielte Startelf kalt von den Stuttgartern erwischt. Nach nur 180 Sekunden schob Gomez eine Flanke nach Maß von Ludovic Magnin zum 1:0 für die Gäste über die Torlinie. Die Leverkusener erholten sich von diesem unerwarteten Blitzschlag nur mühsam und hatten Glück, nicht noch ein zweites schnelles Tor zu fangen: In der 11. Minute verfehlte nämlich Khedira nach einem Freistoß von Hitzlsperger mit einem Hechtsprung nur knapp den Ball.

Erst ein 18-Meter-Kracher von Bayer-Mittelfeld-Akteur Arturo Vidal, dessen Schuss nur um Zentimeter den Torwinkel verfehlte, wirkte bei den Gastgebern als Muntermacher. Die Stuttgarter vernachlässigten trotz der offensiven Spielweise ihre Defensiv-Arbeit aber nicht und ließen nur wenig Möglichkeiten zu.

Abgesehen von einem Vorstoß von Vidal (33.), den Matthieu Delpierre - er hatte zuvor mit einem eingeklemmten Ischiasnerv laboriert - unmittelbar vor dem eigenen Tor abblockte, gab es kaum nennenswerte Bayer-Chancen in der ersten Halbzeit mehr.

Nach dem Wiederanpfiff mussten die Leverkusener gleich einen doppelten Schock wegstecken. In der 49. Minute erhielt Vidal, bis dahin einer der Besten seiner Mannschaft, die Gelb-Rote Karte wegen wiederholten Foulspiels. Zwei Minuten später erzwang Hitzlsperger mit einem knallharten wie präzisen Freistoß aus gut 18 Metern das 2:0 für den VfB. Der für das Norwegen-Länderspiel in der kommenden Woche nominierte Bayer-Angreifer Kießling erzielte zwar das 1:2 (67.), doch Gomez machte mit seinem zweiten Treffer zum 3:1 (75.) schnell aufkeimende Hoffnung auf zumindest ein Unentschieden zunichte. Den vierten Treffer für die Schwaben erzielte Khedira (90.) während der eingewechselte Charisteas bei seinem Debüt für Bayer das 2:4 markierte. 

Bayer Leverkusen - VfB Stuttgart 2:4 (0:1)

Leverkusen: Adler - Castro (66. Henrique), Friedrich, Sinkiewicz, Kadlec - Rolfes - Renato Augusto, Vidal, Barnetta (66. Charisteas) - Kießling, Helmes (82. Sukuta-Pasu).

Trainer: Labbadia

Stuttgart: Lehmann - Osorio, Tasci, Delpierre, Magnin - Lanig (66. Träsch), Khedira, Hitzlsperger, Simak (37. Hilbert) - Marica (84. Schieber), Gomez.

Trainer: Babbel

Schiedsrichter: Günter Perl (München)

Tore: 0:1 Gomez (3.), 0:2 Hitzlsperger (51.), 1:2 Kießling (68. ), 1:3 Gomez (75.), 1:4 Sinkiewicz (90., Eigentor), 2:4 Charisteas (90.+2)

Zuschauer in Düsseldorf: 33.000

Beste Spieler: Rolfes, Kießling - Lehmann, Hitzlsperger, Gomez

Rote Karten: keine

Gelb-Rote Karte: Vidal wegen wiederholten Foulspiels (49.)

Gelbe Karten: Castro (3) - Osorio (2), Hilbert, Delpierre (4)

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer