Der VfB Friedrichshafen steht in der Gruppenphase der Champions League. Foto: Felix Kästle
Der VfB Friedrichshafen steht in der Gruppenphase der Champions League. Foto: Felix Kästle

Der VfB Friedrichshafen steht in der Gruppenphase der Champions League. Foto: Felix Kästle

dpa

Der VfB Friedrichshafen steht in der Gruppenphase der Champions League. Foto: Felix Kästle

Friedrichshafen (dpa) - Der VfB Friedrichshafen steht in der Gruppenphase der Champions League. Das Rückspiel gegen Hypo Tirol Innsbruck gewann der deutsche Volleyball-Rekordmeister knapp mit 3:2 (25:17, 25:16, 23:25, 22:25, 15:7).

Schon nach den ersten zwei gewonnenen Sätzen hatte das Team vom Bodensee das Weiterkommen sicher, weil es das Hinspiel auswärts mit 3:1 für sich entschieden hatte.

Mit der sicheren Qualifikation im Rücken gab Friedrichshafen zwei Sätze ab, behauptete sich am Ende aber vor 1496 Zuschauern im Tiebreak. Die Mannschaft von Vital Heynen bekommt es in der Gruppenphase mit den gesetzten Spitzenteams Zenit Kasan aus Russland und Paris Volley aus Frankreich sowie dem türkischen Club Arkas Izmir zu tun.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer