Allergie
Auf einen Sieg in Europa wartet Sebastian Vettel schon länger. Foto: Valdrin Xhemaj

Auf einen Sieg in Europa wartet Sebastian Vettel schon länger. Foto: Valdrin Xhemaj

dpa

Auf einen Sieg in Europa wartet Sebastian Vettel schon länger. Foto: Valdrin Xhemaj

Silverstone (dpa) - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat eine Europa-Allergie entwickelt. Seit fast 22 Monaten wartet der Red-Bull-Pilot auf einen Sieg auf dem Kernmarkt der Königsklasse.

In Silverstone lag der Hesse bis zehn Runden vor Schluss in Führung, ehe ihn ein Getriebedefekt stoppte. Zum bislang letzten Mal gewann Vettel im September 2011 im italienischen Monza einen Grand Prix in Europa. Seither kam er bei elf Versuchen auf seinem Heimat-Kontinent nicht mehr als Erster ins Ziel. Im gleichen Zeitraum gelangen ihm zehn Siege in Asien und ein Erfolg in Kanada.

Insgesamt hat der 25-Jährige allein 18 seiner bislang 29 Renntriumphe in Asien eingefahren. In Europa waren es acht. Dazu kommen je ein Erfolg in Brasilien, Australien und Kanada. Bei seinem Heimrennen in Deutschland hat Vettel am Sonntag die nächste Chance, den Europa-Fluch zu beenden.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer