Sebastian Vettel fuhr bereits in der Formel 3, als er seinen Führerschein machte.
Sebastian Vettel fuhr bereits in der Formel 3, als er seinen Führerschein machte.

Sebastian Vettel fuhr bereits in der Formel 3, als er seinen Führerschein machte.

dpa

Sebastian Vettel fuhr bereits in der Formel 3, als er seinen Führerschein machte.

Berlin (dpa) - Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel hat in der Fahrschule einst seinem Lehrer «ein bisschen Angst» gemacht.

Der Red- Bull-Pilot aus Heppenheim sagte in der «Bild»-Zeitung, sein Fahrlehrer habe es «nicht lustig» gefunden, wenn er bei einer Geschwindigkeitsbegrenzung von beispielsweise 70 Stundenkilometer auch in Kurven ans Limit gegangen sei. Kritik habe er auch beim Rückwärtseinparken fürs Kurbeln am Lenkrad mit einer Hand erhalten, sagte Vettel.

«Ich hatte übrigens mehr Angst vor der praktischen als vor der theoretischen Prüfung», gestand Vettel, der damals in der Formel 3 fuhr. «Hätte ich die Praktische in den Sand gesetzt, wäre mir das soooo peinlich gewesen.»

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer