Auch der neue Bolide von Adrian Sutil wurde im Internet vorgestellt. Foto: Srdjan Suki
Auch der neue Bolide von Adrian Sutil wurde im Internet vorgestellt. Foto: Srdjan Suki

Auch der neue Bolide von Adrian Sutil wurde im Internet vorgestellt. Foto: Srdjan Suki

dpa

Auch der neue Bolide von Adrian Sutil wurde im Internet vorgestellt. Foto: Srdjan Suki

Hinwil (dpa) - Zwei Tage vor den ersten Testfahrten der Saison im spanischen Jerez hat auch der Schweizer Sauber-Rennstall seinen neuen Formel-1-Wagen im Internet vorgestellt.

Das auf den Namen C33 getaufte Auto mit Ferrari-Motor fällt ebenso wie die bislang präsentierten Renner der Konkurrenz durch die weit nach unten gezogene Nase auf. Nach Angaben des Sauber-Teams vom Sonntag sind im Gegensatz zum Vorgänger-Modell zudem die Kühllufteinlässe bei dem Anthrazit lackierten Wagen etwas größer.

Für Teamchefin Monisha Kaltenborn steht angesichts der Technikreform fest: «Klar ist, dass der Zuverlässigkeit insbesondere zu Beginn der Saison eine ganz besondere Bedeutung zukommt.»

Für die Schweizer fahren in diesem Jahr der Gräfelfinger Adrian Sutil und der Mexikaner Esteban Gutiérrez. Das C im Namen jedes Sauber-Rennwagens steht für den Vornamen der Frau von Teamgründer Peter Sauber, Christiane.

Leserkommentare


() Registrierte Nutzer